Ruth Breu

Universität Innsbruck

BEITRAG

Security Engineering im industriellen Maßstab

ZEIT: 20. Juni 2017 | 15:00 - 17:00
ORT: Raum K4, K5

BIOGRAPHIE

Ruth Breu beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Frage, wie Unternehmen Anforderungen an Security, Qualität und Compliance im Kontext ihrer hochdynamischen IT-Landschaften effizient und effektiv erheben und überwachen können. In interdisziplinärer Arbeit liefert sie dabei anwendungs- und grundlagenorientierte Beiträge in den Bereichen Security Requirements Management, Enterprise Architecture Management und Model Engineering.

Ruth Breu ist seit 2002 Professorin an der Universität Innsbruck. Sie leitet dort die Forschungsgruppe Quality Engineering und seit 2013 das Institut für Informatik. Frühere Stationen ihrer wissenschaftlichen Karriere waren die TU München und die Universität Passau. Ruth Breu führte in den letzten 10 Jahren mehr als 20 Drittmittelprojekte auf EU- und nationaler Ebene durch. Im Rahmen des QE LaB Laura Bassi Centres of Expertise entwickelte sie mit ihrem Team und in Kooperation mit Industriepartnern die Werkzeugprototypen Adamant zum kooperativen Management vernetzter Security- und Compliance-Anforderungen und Txture zur hochautomatisierten und flexiblen Dokumentation von IT-Landschaften. Ruth Breu ist Mitgründerin der Txture GmbH, die 2017 gegründet wurde und mit einem Research Studio Austria gefördert wird.

Ruth Breu erhielt 2015 den Tiroler Landespreis für Wissenschaft. Seit 2011 ist sie Kuratoriumsmitglied des FWF.